Ihr Experte für ästhetische Behandlungen in Wuppertal

Termin vereinbaren

Das Aussehen ist wichtig für das Wohlbefinden und das persönliche Selbstbewusstsein. Wir helfen Ihnen, sich wohl in Ihrer eigenen Haut zu fühlen und setzten dafür diverse Therapien ein.
Sprechen Sie uns gerne an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin in unserer Praxis, um Ihre Haut und das Aussehen Ihrer Haut verbessern zu können. Wir können Ihnen sowohl bei Narben, bei Akne und bei Falten weiterhelfen.
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Plasmage

Bei dieser medizinisch fundierten Anti-Aging-Behandlung wird das oberflächliche Hautgewebe mittels Plasmas gezielt gestrafft. Das in Italien zur gewebeschonenden Anwendung entwickelte Plasmage-Gerät ionisiert die uns umgebende Luft, woraufhin das sich daraus bildende Plasma die obersten Hautschichten kontrolliert sublimiert, ohne die Lederhaut anzugreifen. Durch eine Plasmage-Behandlung werden Falten um die Augen sichtbar reduziert, Augenlider gestraft, aber auch Narben aller Art, Schwangerschaftsstreifen und gutartige Hautveränderungen effektiv behandelt. Das Ergebnis der schonenden Behandlung alternativ zu Laser und Radiofrequenz-Technik ist schnell feststellbar und die Nebenwirkungen fallen in der Regel sehr gering aus.

Fadenlifting, Face-Lift ohne OP

Das Fadenlifting wird angewendet bei nachlassender Hautfestigkeit, Knitterfalten und dem Absinken der Wangenanteile infolge des Alterungsprozesses. Es dient der Verbesserung der Gesichtskonturen, wobei durch die Behandlung die natürlichen Gesichtszüge nicht verändert werden. Einsatzbereiche sind Hals, Dekolleté, Brust, Oberarminnenseiten, Oberschenkel, Bauch und das Gesäß. 

Das Lifting wird mittels einer dünnen Führungsnadel und eines sich selbst auflösenden Fadens an die Unterseite der Haut gebracht. Die Nadel wird entfernt und es verbleibt ein unsichtbares Fadengerüst in der Haut. Nach Auflösung des Fadens wird neugebildetes Bindegewebe hinterlassen und ein Wiederaufbau des Kollagen-Stützgerüstes erreicht. Die Wirkung kann durch die Anzahl der Fäden variiert werden. 

Die Behandlung ist wenig schmerzhaft und bei der Anwendung einer anästhesierenden Creme problemlos durchführbar. Es besteht eine gute Kombinierbarkeit mit anderen ästhetischen Behandlungen, wie z. B. Hyaluronsäure-Unterspritzungen. Wir benutzen Polydioxane-Fäden, ein Material, das in der Chirurgie als selbstauflösender Faden weltweit benutzt wird. Die ausgesprochen gute Verträglichkeit wurde millionenfach bestätigt.

Hyaluronsäure

Eine synthetisch hergestellte, aber im Körper natürlich vorkommende Substanz, wird mittels kleiner Kanüle (spitzer oder auch stumpfer Nadel) in Hautbereiche unterspritzt, an denen sich durch den Alterungsprozesse Bindegewebe und darunterliegendes Fettgewebe zurückgebildet hat. Dadurch erhält die Haut ein jugendlicheres Aussehen. Diese Methode wird überwiegend im Gesicht angewendet.

Botox

Botulinumtoxin ist ein aus einem Bakterium gewonnenes Gift, welches für einen Zeitraum die Übertragung von Nervenimpulsen an den Muskelfasern unterbricht. In diesem Zeitraum wird der Muskel in Abhängigkeit von der Menge des injizierten Gifts unterschiedlich stark gelähmt. Die Methode eignet sich für Falten, welche durch starken Muskelzug hervorgerufen wurden. In erster Linie sind dies die an der Stirn auftretenden Sorgen- und Zornesfalten. Empfehlenswert ist eine begrenzte Injektion des Toxins vorzunehmen, um trotzdem ein natürliches Aussehen zu bewahren. Nebenwirkungen durch fälschliche Behandlung können beispielsweise ein herabhängendes Oberlid sein. Es gibt jedoch keine Langzeitfolgeschäden, da sich die Nervenübertragung von selbst wieder herstellt.

Peelings

Chemische Peelings zielen auf das kontrollierte Abstreifen von Hautschichten bis zu einer gewissen Tiefe ab. Auf diese Weise ist die Haut gefordert sich selbst zu regenerieren und neu aufzubauen. Die Folge dieses körpereigenen Heilungsprozesses aus der Tiefe heraus ist ein deutlich verjüngtes Hautbild. Peelings erweisen sich zudem als effektive Therapie gegen Akne, Narben und Pigmentunregelmäßigkeiten. Insbesondere Vitamin-A-Säure Peelings sind als eine Anti-Aging-Maßnahme der Haut etabliert. Peelings reinigen die Hautporen tief aus und stimulieren den Regenerationsprozess von innen heraus. Das Hautbild und der Teint verändern sich nach wiederholten Behandlungen in ein frischeres und glatteres Aussehen.

Ästhetische Operationen

Durch ästhetische Operationen werden störende Hautveränderungen medizinisch entfernt.

Gutartige, oft aber optisch störende Hautveränderungen wie Muttermale, Fibrome, Warzen, Alters- und Pigmentflecken können nur durch einen Hautarzt mit ausreichender Sicherheit von bösartigen Veränderungen wie dem weißen und schwarzen Hautkrebs unterschieden werden, und es bedarf einer erprobten Operationstechnik, um kosmetisch zufriedenstellende Ergebnisse zu erzielen.

Micronneedling

Glättung der Haut, Glättung von Falten und Narben, u.a.Aknenarben und Schwangerschaftsstreifen, sowie ein festeres Gewebe, läßt sich mittels Microneedlings ereichen. Feinste Nadelstiche werden mittels eines Needling-Penin mit hoher Geschwindigkeit in die Hautoberfläche gesetzt. Dieie Nachfolgende Wundheilung produziert neue Bindegewebsfasern, welche die Haut festigen. Die Behandlung ist nach Empfinden wiederholbar und wird nach Auftragen einer anästhesierende Creme durchgeführt.

Plasmalifting für Schlupflider

Eine innovative Behandlung von Schlupflidern ist mittels der Plasma-Technologie möglich geworden.
Die Methoden strafft und glättet wie ein Lifting die oberen Hautschichten. Dazu ist keine OP erforderllch. Ionisiertes Gas erhitzt punktuell die Haut, welche sich daraufhin zusammenzieht. Die entstehenden Mikrowunden und der Heilungsprozess verfestigen die Haut. Die Methode eignet sich besonders für Behandlungen von Falten rund um die Augen, inbesondere zur Straffung von Schlupflidern. Die Methode hinterläßt keine Narben, ist schmerzarm, und kann bei Bedarf wiederholt werden. Nach der Behandlung können leichte Schwellungen aufteten,die Krusten fallen innerhalb einer Woche ab, in der ersten Zeit ist Lichtschutz, Sonnenbrille bzw. hoher Lichtschuzfaktor, zu empfehlen.

Piercings

Lassen Sie sich ausschließlich von ausgebildeten Medizinern Piercings setzen, um zahlreiche gesundheitliche Risiken durch das Einsetzen von Körperschmuck auszuschließen. Eine laienhafte Durchführung kann nicht nur Entzündungen zur Folge haben, sondern im Einzelfall zur Übertragung von ernsten Infektionskrankheiten wie Aids oder Hepatitis C führen.
Erfahrene Fachärzte zeichnen sich durch eine deutlich hygienischere Arbeitsweise als herkömmliche Studios aus. In ärztlichen Praxen werden Patienten ausführlich in die Piercing-Nachsorge und tägliche Pflege eingewiesen, um das Entzündungsrisiko so gering wie möglich zu halten.